• Allgemein,  Reisen

    TOKYO – Japan, wie man es sich vorstellt [01]

    Seit ein paar Tagen bin ich wieder zurück aus Japan. Ich weiß gar nicht so recht, wo ich anfangen soll – es ist ein wahnsinnig tolles Land, in dem ich mich sehr wohl gefühlt habe! Ich fange gerade erst an, die vielen Eindrücke zu verarbeiten und hoffe, dieser Blogpost wird nicht ganz so wirr. Ich habe mich dazu entschieden, den Reisebericht über Japan in drei Teile zu splitten für die drei Städte, die wir in den 10 Tagen besucht haben: Tokyo, Kyoto und Nara. Ohne viele Umschweife lege ich also los mit Tokyo 🙂 Wer direkt weiterlesen will, findet hier Teil II über Kyoto und hier Teil III über Nara!…

  • Allgemein,  Diabetes,  Reisen

    Reisen mit Diabetes – Ich packe meinen Koffer …

    … und ich packe eine ganze Menge Diabeteskram ein! Der Countdown läuft, in ein paar Tagen geht es für mich los nach Japan. 🙂 Ein guter Anlass, um zusammenzufassen, was man beim Reisen mit Diabetes beachten sollte! Ich hatte das Glück, mit meiner Familie schon immer viel zu reisen – und es war sogar meist eine Flugreise pro Jahr drin. Kurz nach meiner Diagnose mit 8 Jahren war das aber erstmal nicht der Fall, meine Eltern waren natürlich besorgt und haben sich nicht sofort wieder getraut, weit weg ins Ausland mit mir zu fliegen. Nach ein paar Urlauben in Deutschlands Nachbarländern und der Erkenntnis „Hey, Urlaub klappt ja trotzdem!“ nahmen…

  • Allgemein,  Diabetes,  Tattoos

    Tattoos und Diabetes – Teil I: Vorbereitung und Stechen

    Schon wieder ein Blogpost über Tattoos und Diabetes! Tatsächlich haben mich aber nach der Veröffentlichung meines Beitrags über mein Diabetes-Tattoo viele Nachrichten erreicht, in denen ich zum Tätowieren mit Diabetes befragt wurde. Da liegt doch ein Blogeintrag darüber nahe – also los, begleitet mich zum Tattoo-Termin! 🙂 Noch nicht genug? Hier findet ihr Teil II und Teil III über Tattoos und Diabetes! Tattoo-Vorbereitungen? Ein Großteil der nötigen Vorbereitungen gilt auch für Nicht-Diabetiker: Du solltest immer ausgeschlafen, gut genährt und ohne Alkohol oder sonstige Drogen im Blut beim Tätowierer erscheinen. Außerdem solltest Du schon einige Tage im Voraus darauf achten, genug Flüssigkeit zu dir zu nehmen. Am Tag des Tätowierens fällt…

  • Diabetes,  Tattoos

    Mein Diabetes Tattoo – Und warum ich mich dafür entschieden habe

    Sobald man eine chronische und potenziell bedrohliche Krankheit hat, sollte man ja irgendwo etwas am Körper tragen, was auf diese Krankheit hinweist. Bei mir weckt das erstmal Erinnerungen an klobige Ketten mit Diabetes-Tags, hässlich, rund und silber, zum Aufschrauben, mit Angaben über die Krankheit und verwendete Medikamente darin. So etwas befand sich früher auch in meinem Besitz – habe ich es jemals getragen? Nein. Auch Kärtchen für den Geldbeutel werden immer als sinnvoll angepriesen. Doch wenn mir wirklich etwas passiert, wie lange dauert es, bis jemand auf die Idee kommt, in meinen Geldbeutel zu schauen und zwischen gefühlt hundert Karten, Rechnungen und Fotos einen Hinweis auf den Diabetes findet? Eben.…