Was passiert eigentlich auf Blogger-Events? Zu Gast bei Lilly

Was passiert eigentlich auf Blogger-Events? Zu Gast bei Lilly

Wir Blogger scheinen für die Außenwelt ja oftmals so ein kleines Mysterium für sich zu sein – vor allem, wenn sie tatsächlich davon leben. Was machen die eigentlich den ganzen Tag über so? Auf Instagram rumhängen, ihr Wissen und die Welt tragen und regelmäßig auf fancy Blogger-Events rumhängen, wo sie lecker Essen und ein nettes Hotelzimmer bekommen?

Darüber, wie viel ich tatsächlich auf Instagram rum hänge, diskutieren wir an anderer Stelle. (Spoiler: Es ist ungesund viel.) Aber es gibt einen Anlass, warum ich heute auf Blogger-Events auf einen Teil meines Arbeitsalltags eingehen möchte. Und dieser Anlass ist das erste Blogger-Event von Lilly Deutschland, welches am 23.11.2019 in ihrem deutschen Headquarter in Bad Homburg stattgefunden hat.



lilly deutschland blogger event insulin pharma



Dieser Beitrag ist eine Zusammenarbeit mit meiner wunderbaren Blogger-Kollegin und Freundin Lisabetes. Bei mir lest ihr hier, welche Themen wir auf diesem Event besprochen haben – und bei ihr über die konkrete Ausführung und das Drum-Herum.

Klick hier, um zu Lisas Beitrag zu kommen!


Und noch etwas: Meine Reise- und Hotelkosten wurden von Lilly Deutschland übernommen. Das beeinflusst aber weder meine Meinung, noch bin ich zu einer Berichterstattung verpflichtet. Awesome!



Wer ist eigentlich Lilly?

Nach unserer Ankunft und allgemeiner Wiedersehensfreude bekamen wir zunächst einen Einblick in die Firmengeschichte, die übrigens aus ein bisschen mehr besteht als Humalog. Lilly – oder eigentlich „Eli Lilly and Company“ – wurde von (Überraschung!) Eli Lilly, Apotheker, bereits im Jahr 1876 in Indianapolis, USA, gegründet und zählt heute zu den größten Pharmaunternehmen der Welt. Das Unternehmen brachte 1923 das erste Insulinpräparat der Geschichte auf dem Markt und sorgte so dafür, dass Diabetes mellitus kein Todesurteil mehr bedeutete – aber auch bei der Produktion von Penicillin und dem Impfstoff gegen Polio waren sie die Ersten. Heute arbeitet Lilly nicht nur im Bereich Diabetes, sondern stellt auch Präparate im Bereich Onkologie, Neurologie, Immunologie und Kardiologie her.


lilly deutschland blogger event insulin pharma
Links: Kathi (Diabeteswelt) & ich; Mitte: Nur ich :D, Rechts: Lea (Insulea) & ich

Was ist wichtig bei der Zusammenarbeit zwischen Bloggern und Pharmaunternehmen?

Das war eines der Hauptthemen, die wir an diesem Blogger-Event ausführlich besprochen haben. Tatsächlich ist das nämlich nochmal eine ganz andere Hausnummer bei Pharmaunternehmen als bei Medizinprodukteherstellern – Stichworte: Korruption, gesetzliche Vorgaben, DSGVO.

Arzneimittel unterteilt man in OTC-ProdukteOver the Counter, also frei verkäuflich – und Rx-Produkte – verschreibungspflichtig. Und da ist auch schon der Haken an der Sache: Für Rx-Arzneimittel gilt nämlich ein Verbot der Laienwerbung. Und Laien sind in diesem Falle alle außer Ärzte und Apotheker – also auch wir Blogger. Und wenn dieses Verbot nicht eingehalten wird, drohen eben ernsthafte Konsequenzen. Für mich persönlich waren das zwar keine Breaking News, da ich ja eine Fortbildung zur Medizinprodukteberaterin gemacht habe und dort das Heilmittelwerbegesetz ein großes Thema war; aber es war schön, alles nochmal persönlich zu besprechen und mit der Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Wenn eine Kooperation mit einem Pharmaunternehmen zustande kommen sollte, dürfte ich euch also nicht erzählen, wie supergeil ich Insulin XY finde – aber es wären sehr wohl Kampagnen zu verschiedenen Themen möglich wie Hypoglykämien, Reisen mit Diabetes, Aufwachsen mit Diabetes und und und.


lilly deutschland blogger event insulin pharma
Links: Infostände im Foyer von Lilly; Rechts: Jessica.t1d, Nerven aus Zuckerwatte, Insulea, Lisabetes, Ich

Das Blogger-Event bei Lilly Deutschland

Wirklich schön und erfrischend fand ich, dass beim Event von Lilly Deutschland keine Produkte im Vordergrund standen. Kein „Jo, hier ist unser Produkt, ist nice, oder?“ – sondern wir als Menschen mit Diabetes. Es kam wirklich rüber, dass die Mitarbeiter an uns als Personen und unseren Erfahrungen interessiert waren, uns besser kennen lernen wollten und uns nicht als kostengünstige Werbeträger mit möglichst viel Reichweite gesehen haben. Natürlich kann man an einem einzigen Tag ein Unternehmen und seine Beweggründe nicht komplett durchleuchten – aber mir kam es vor, als wären die Leitlinien „Respekt, Integrität, Leistung“ hier keine leeren Phrasen.

Auch war die Agenda nicht zu voll gepackt, man musste nicht von einem Vortrag zum anderen hetzen, sondern hatte die Zeit, sich auszutauschen – sowohl mit den Mitarbeitern, aber auch mit den anderen anwesenden Bloggern. Klingt seltsam, aber oft vergehen drei Tage Kongress und man hat es nicht geschafft, mehr als fünf Minuten mit jemandem zu sprechen. Diesmal war genug Raum und Zeit vorhanden, um sich gegenseitig Life Updates zu geben und neue Projekte auszuhecken.


blogger, blog, bloggerevent, lilly, lilly deutschland, humalog


So, nun hattet ihr also einen kurzen Einblick in diese sagenumwobenen Events und was wir dort so treiben. Ich kann nur sagen, dass ich mich über jede einzelne Veranstaltung und ihre Möglichkeit zum Kontakteknüpfen enorm freue. Und über dieses vielleicht sogar ganz besonders: Mein allererstes Insulin war übrigens von Lilly.



blogger, blog, bloggerevent, lilly, lilly deutschland, humalog, lisabetes, tattoos travels type one, diabetesblog

Hier geht es zu Lisabetes!



 

One thought on “Was passiert eigentlich auf Blogger-Events? Zu Gast bei Lilly

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.